Mittagstisch-KW-2021-24

Bis auf Weiteres gelten in der Mensa folgende Regeln:

  • Weil die Anzahl der Besucher/-innen gesteuert werden müssen, dürfen nur „Kunden/-innen” die Mensa betreten. „Mitläufer/-innen” (z.B. die beste Freundin, der beste Freund) dürfen die Mensa nicht betreten, sondern müssen in dem zugewiesenen Pausenhofbereich warten.
  • Es besteht Maskenpflicht, bis man am Kohortentisch sitzt.
  • Die Hände müssen nach dem Betreten desinfiziert oder gewaschen werden.
  • Es gilt das Einbahnstraßenprinzip: sowohl im Erdgeschoss also auch im Obergeschoss (1. OG). Das 1.OG wird über die Innentreppe betreten und über den Notausgang (Außentreppe Richtung Werkcontainer) verlassen.
  • Auch in der Mensa müssen die Besucher/-innen dokumentiert werden:
    • Für SuS, die mit Chip zahlen, ist durch die Buchung die Anwesenheit mit Uhrzeit bereits dokumentiert. Es wäre daher sehr schön, wenn möglichst viele (besser: alle!) einen Chip holen. Somit wäre auch bargeldlose Zahlung möglich.
    • Barzahler/-innen (SuS, Eltern, Lehrkräfte, Gäste etc.) müssen vor jedem Besuch ein Kärtchen mit dem eigenen Stift ausfüllen, das sie beim Bezahlen mit abgeben. Dieses Kärtchen wird in der Mensa bei der Essenbestellung mit ausgegeben und kann dann beim Abholen des Essens ausgefüllt abgegeben werden. Die Karten liegen aber auch im Sekretariat und  in den Klassenräumen aus und können auch über die Homepage des Vereins der Eltern und Freunde www.thg-freun.de ausgedruckt werden. Die in der Mensa gesammelten Kärtchen werden nach drei Wochen vernichtet.
    • Die Sitzplätze in der Mensa sind nicht frei wählbar. Man darf sich nur in den für die eigene Kohorte (=Jahrgang) ausgeschilderten Bereich setzen. Eine Durchmischung ist nicht erlaubt.
    • Der Kiosk hat auch geöffnet und verkauft nur gegen Bargeld, aktuell ist dort keine Chipzahlung möglich. Für den Kiosk ist es nicht nötig, ausgefüllte Karten mitzubringen.