Die Halbjahresnoten der vier Semester in der Qualifikationsphase, die nach einer 15-Punkte umfassenden Skala erteilt werden, werden als Block I für die Gesamtnote in das Abitur eingerechnet. Dabei müssen mindestens 200 Punkte vor der schriftlichen Abiturprüfung aus 4 Halbjahren erreicht werden, um zur Prüfung zugelassen zu werden.

Am Ende der Qualifikationsphase absolvieren die Schülerinnen und Schüler fünf Abiturprüfungen. Im Einzelnen sind dies:

– Jeweils eine schriftliche Prüfung in den drei Kursen auf erhöhtem Niveau mit zentral vom Niedersächsischen  Kultusministerium gestellten Aufgaben

– Eine weitere schriftliche Prüfung in zwei Kursen auf grundlegendem Niveau mit ebenfalls zentral vom Niedersächsischen Kultusministerium gestellten Aufgaben

– Eine mündliche Prüfung in einem Kurs auf grundlegendem Niveau mit vom Fachprüfungsausschuss gestellten Aufgaben

Aus diesen fünf Prüfungen müssen mindestens weitere 100 Punkte als Block II in das Abitur eingerechnet werden.

Die Termine für die Abiturprüfungen finden sich im Jahresterminplan der Schule und hängen am Oberstufenbrett des jeweiligen Abiturjahrganges aus.

Die Oberstufe wird derzeit kommissarisch von Frau Liersch verwaltet und organisiert. Sie hat regelmäßige Sprechzeiten, informiert in kurs- oder jahrgangsbezogenen Veranstaltungen und ist für Fragen jederzeit telefonisch oder per E-Mail erreichbar.

Ansprechpartnerin

Frau Liersch
Koordinatorin Sek II (kommissarisch)

liersch@thgwob.de