ist ein zentrales Fach im Fächerkanon des Gymnasiums, denn die Inhalte des Faches stellen das „kulturelle Gedächtnis“ der Gesellschaft dar. Bereits ab der 5. Klasse wird das Fach Geschichte in Niedersachsen fast durchgängig zweistündig bis zur Oberstufe unterrichtet, so auch am Theodor-Heuss-Gymnasium Wolfsburg.

Die aktuell am THG tätigen Lehrkräfte im Fach Geschichte sind (in alphabetischer Reihenfolge)

Fr. Boeker, Fr. Buchroth, Hr. Burmeister, Fr. Busse, Hr. Damm, Hr. Diepenkofen, Hr. Dörnbrack, Hr. Eisenhuth (Fachobmann), Fr. Eley, Fr. Gaus, Fr. Gerhardt, Hr. Heuer, Hr. Kreibe, Hr. Kunig, Fr. Schwarz, Fr. Stockhaus, Hr. Winterfeld und die jeweiligen Referendarinnen und Referendare.

Seit Jahren erfreut sich das „Nebenfach“ Geschichte großer Beliebtheit in der Oberstufe: Durchgängig seit Einführung des Zentralabiturs 2006 werden zwei Kurse auf erhöhtem Niveau in der Oberstufe am THG angeboten. Im letzten Jahr haben rund vierzig Schülerinnen und Schüler an unserer Schule ihre Abiturarbeit auf erhöhtem Niveau im Fach Geschichte geschrieben. Aktuell werden z.B. im Jahrgang 12 zwei Geschichtskurse auf Erhöhtem Niveau bei Hr. Damm und Hr. Diepenkofen angeboten. Auch das mündliche Abitur im Fach Geschichte ist bei den THG-Schülerinnen und Schülern beliebt.

Das Denken, Handeln und die Entwicklung des Menschen in Zeit und Raum stehen im Mittelpunkt des Faches. Der chronologische Durchgang durch die Menschheitsgeschichte, der für die Mittelstufe zentral vorgegeben ist, also von der Frühzeit des Menschen bis zur Gegenwart, soll den Schülerinnen und Schülern dabei helfen, einen Überblick über das Denken und Handeln der Menschen in Raum und Zeit zu erhalten. Dabei werden thematische Schwerpunkte gebildet, die im Kerncurriculum verankert sind: Ausgewählte Aspekte und Schlaglichter der Weltgeschichte, der europäischen Geschichte und der deutschen Geschichte werden dabei intensiver beleuchtet. Dabei orientieren sich die Kolleginnen und Kollegen an bestimmten Leitproblemen historischen Lernens wie Krisen und Umbrüchen, Kontinuität und Wandel, Krieg und Frieden, Herrschaft und Freiheit und vermitteln die im Curriculum verankerten Kernkompetenzen.

In den Jahrgängen 5 bis 10 besteht die Möglichkeit des bilingualen Unterrichts, d.h. die Fächer Geschichte, Erdkunde und weitere Fächer werden in englischer Sprache erteilt. Es gilt das Kerncurriculum, doch kann durch die englischsprachigen Quellentexte eine Schwerpunktverschiebung auf englische bzw. amerikanische Geschichte erfolgen. Bilingualen Unterricht erteilen u.a. Frau Buchroth und Herr Diepenkofen, die auch die Ansprechpartner für Interessierte sind.

Besonderheiten des Faches Geschichte

Eine zentrale zu erlernende Kernkompetenz ist der Umgang mit historischen Quellen. Dabei werden unterschiedliche methodische Verfahren im Umgang mit den Quellen erarbeitet. Dazu gehören z.B. die korrekte inhaltliche Erfassung der Quelle, die Unterscheidung verschiedener Quellensorten und der quellenkritische sowie analytische Umgang mit diesen, die Bildung von Werturteilen oder die kritisch-fundierte Stellungnahme zu den Inhalten der Quelle.

Im Sinne der Schulung von Medienkompetenz ist z.B. der Einsatz von Dokumentarfilmen und Spielfilmen zu historischen Themenbereichen ein fester Bestandteil des Geschichtsunterrichts, jedoch nicht im Sinne von Anschauungsmaterial, sondern im Sinne der Herausbildung eines kritischen Geschichtsbewusstseins innerhalb der Medienkultur.

Exkursionen im Rahmen von Geschichtskultur sind in jeder Jahrgangsstufe der Mittelstufe verankert und finden entsprechend der Beschlüsse der Gesamtkonferenz statt. Während der Exkursion stehen gegenständliche Quellen, z. B. Bauwerke, historische Gegenstände insbesondere in Museen oder historische Orte im Fokus der Lernenden. Die Fachgruppe Geschichte hat für jeden Jahrgang in der Mittelstufe entsprechend der thematischen Schwerpunkte geeignete Exkursionsziele in der Region festgehalten, z.B. für den Jg. 10 den Besuch des ehemaligen Konzentrationslagers Bergen-Belsen.

Eine besondere Exkursion stellt die Studienfahrt nach Krakau und Auschwitz dar. Sie wird für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 12 und 13 angeboten und findet immer alle zwei Jahre (z.B. 2021) im Januar statt.

Stand: April 2020

Hier finden sich Einzelheiten zu Projekten und Aktivitäten aller gesellschaftswissenschaftlichen Fächer

Erasmus "Mobility" in Kopenhagen

Erasmus “Mobility” in Kopenhagen

Freundschaften aus fünf Ländern sind auf der Erasmusfahrt nach Kopenhagen entstanden. Der Abschied ist allen schwer gefallen ...
Weiterlesen
Indien zum Greifen nah

Indien zum Greifen nah

Was man alles erlebt, wenn man nach Indien fliegt, um einen Film für eine Hilfsorganisation zum Thema Kinderarbeit zu drehen, ...
Weiterlesen

Inhaltliche Module im Fach Geschichte in der Sekundarstufe II am THG:

Linksammlung:

https://segu-geschichte.de/ (externer Link)

Ansprechpartner

Herr Eisenhuth
Fachgruppenleiter Geschichte

eisenhuth@thgwob.de